Drucken
HCI HAMMONIA SHIPPING AG 2010 mit positivem Ergebnis

  • Stabile Chartereinnahmen 2010 aus Schiffsportfolio
  • Sondereffekt spiegelt Erholung an den Containermärkten wider
  • Positiver Ausblick für 2011/12

 

Hamburg, 28. April 2011 - Die börsennotierte HCI HAMMONIA SHIPPING AG hat ihren Geschäftsbericht und Konzernjahresabschluss (IFRS) für das Geschäftsjahr 2010 veröffentlicht. Das Unternehmen konnte im vergangenen Jahr ein positives Ergebnis in Höhe von rund 4,8 Millionen Euro erzielen. Die Umsatzerlöse 2010 lagen dabei mit 62,6 Millionen Euro (Vorjahr 62,3 Millionen Euro) stabil auf Vorjahresniveau.


Der heute veröffentlichte Geschäftsbericht 2010 der an der Börse notierten Schifffahrtsgesellschaft HCI HAMMONIA SHIPPING AG dokumentiert die stabile Einnahmesituation des Unternehmens durch die Kombination aus langfristigen Charterverträgen und der Beschäftigung der Schiffe in Einnahmepools. Insgesamt konnte das Unternehmen Chartereinnahmen von rund 62,6 Millionen Euro vereinnahmen, wovon nach Abzug der Kosten (ohne einen Sondereffekt aus Zuschreibungen) rund 3,2 Millionen Euro Überschuss verbucht werden konnten. Das Reedereiergebnis 2010 lag mit 43,6 Millionen Euro im Vergleich zu 40,6 Millionen Euro im Jahr 2009 ebenfalls höher. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) 2010 beträgt 21,1 Millionen Euro (Vorjahr 13,4 Millionen Euro). 2010 konnte so ein Ergebnis je Aktie von 35,44 Euro erwirtschaftet werden, 2009 lag dieser Wert bei -20,18 Euro.

 

Die nachhaltige Markterholung im Bereich der Containerschiffe im vergangenen Jahr hatte zudem einen deutlich positiven Sondereffekt auf das Geschäftsergebnis 2010: Aufgrund der verbesserten Ertragsaussichten waren 2009 vorgenommene, außerplanmäßige Wertberichtigungen bei zwei Containerschiffen zurückzunehmen und ein Betrag von rund 1,6 Millionen Euro erfolgswirksam zuzuschreiben. Inklusive dieses Sondereffekts ist das Konzernergebnis nach Steuern positiv und beläuft sich auf rund 4,8 Millionen Euro. Die HCI HAMMONIA SHIPPING AG weist zum 31.12.2010 eine solide Eigenkapitalquote von rund 30 Prozent und einen Bestand an liquiden Mittel von rund 26 Millionen Euro aus.

 

Positiver Ausblick auf die Containermärkte

 

2010 hat sich die Weltwirtschaft schneller als erwartet erholt und befindet sich weiterhin auf Wachstumskurs, mit positiven Effekten auf den weltweiten Containerumschlag und die Nachfrage nach Containertonnage. Die HCI HAMMONIA SHIPPING AG fokussiert sich klar auf das Segment der Containerschifffahrt und erwirbt, betreibt und veräußert moderne Containerschiffe. „Im Containermarkt haben wir die Talsohle durchschritten“, sagt Dr. Karsten Liebing, Vorstand der HCI HAMMONIA SHIPPING AG. „Für die kommenden zwei Jahre rechnen wir mit einem weiteren deutlichen Anstieg der Charterraten.“ „Angesichts des geringen Orderbuchs in einigen Größenklassen könnte es mittelfristig sogar zu einem Tonnageengpass kommen, von dem wir mit unserer modernen Schiffstonnage profitieren“, fügt sein Vorstandskollege Jan Krutemeier hinzu.

 

Die Flotte der Gesellschaft besteht derzeit aus insgesamt zwölf Containerschiffen. Neben den bisher elf Schiffen in den Größenklassen 2.500 TEU, 3.100 TEU und 7.800 TEU wurde im Dezember 2010 eine Mehrheitsbeteiligung von 56 Prozent an einem 4.250 TEU Schiff erworben.

Die HCI HAMMONIA SHIPPING AG hat ihren vollständigen Geschäftsbericht 2010 heute veröffentlicht. Weitere Informationen finden Sie unter www.hci-hammonia-shipping.de.

 

HCI HAMMONIA SHIPPING AG:

Die HCI HAMMONIA SHIPPING AG erwirbt, betreibt und veräußert moderne Containerschiffe. Den Charterern werden komplett ausgerüstete, betriebsbereite und bemannte Schiffe zur Verfügung gestellt. Zum Ausgleich schwankender Charterraten werden die Schiffe in größenabhängige Einnahmepools eingebunden oder langfristig verchartert. In der Gesellschaftsform der börsennotierten Aktiengesellschaft bietet die HCI HAMMONIA SHIPPING AG Anlegern einen einfachen und fungiblen Zugang zum Anlageprodukt der Schiffsbeteiligungen. Die HCI HAMMONIA SHIPPING AG besitzt ein Eigenkapital von rund 163,5 Millionen Euro (Stand: 31.12.2010) und ist an der Hanseatischen Wertpapierbörse Hamburg im Regulierten Markt sowie an den anderen deutschen Börsen im Freiverkehr notiert.

 

Ansprechpartnerin Presse:

Christina Hoke

Tel.: +49 40 88 88 1-1102

Fax: +49 40 88 88 1-1109
christina.hoke@hci-hammonia-shipping.de

vom 28.04.2011
© HCI HAMMONIA SHIPPING AG