Drucken
Erstnotierung der HCI HAMMONIA SHIPPING AG an der Börse Hamburg

  • HCI HAMMONIA SHIPPING AG seit heute an der Börse Hamburg gelistet
  • Feierliche Handelseröffnung durch Börsenpräsident Udo Bandow
  • Eigenkapital von 150 Mio. Euro bei institutionellen Investoren platziert



Hamburg, 27. November 2007 – Die Aktien der HCI HAMMONIA SHIPPING AG sind heute im regulierten Markt der Börse Hamburg erfolgreich in den Handel gestartet. Die von der HSH Nordbank AG, der HCI Capital AG und der Hammonia Reederei GmbH & Co. KG entwickelte börsennotierte Schifffahrtsgesellschaft ermöglicht institutionellen Investoren die Investition in die boomende Containerschifffahrt. Insgesamt konnten während der Zeichnungsfrist Aktien im Wert von 150 Mio. Euro platziert werden. Der Großteil des Eigenkapitals wurde dabei von Pensionskassen, Versicherungen und Banken in Deutschland und Österreich gezeichnet.


Anlässlich des heutigen Empfangs an der Börse Hamburg gratulierte Udo Bandow, Aufsichtsratsvorsitzender der Börsen AG und Präsident der Hanseatischen Wertpapierbörse Hamburg, allen Beteiligten zum erfolgreichen Start: "Wir freuen uns, mit der HCI HAMMONIA SHIPPING AG ein weiteres interessantes Schiffs-Investment an der Börse Hamburg begrüßen zu können. Durch diesen Börsengang festigt Hamburg seine Stellung als maritimer Finanzplatz Nummer Eins und unterstreicht die Bedeutung der Börse Hamburg."
 
Die HCI HAMMONIA SHIPPING AG bietet institutionellen Anlegern eine maßgeschneiderte Anlagemöglichkeit in die boomende Schifffahrt. "Die erfolgreiche Zeichnungsphase und die laufenden Gespräche zeigen die Attraktivität dieser neuen Verpackung gerade für institutionelle Investoren", sagte Jens Burgemeister, Generalbevollmächtigter der HCI Capital AG und Vorstand der HCI HAMMONIA SHIPPING AG. "Mit dieser kapitalmarktfähigen Struktur profitieren die Investoren von der täglichen Handelbarkeit, der einfachen Verbuchung im Depot und den steuerlichen Vorteilen der Tonnagesteuer", erläutert er weiter.
 
Die HCI HAMMONIA SHIPPING AG fungiert als Führungsholding mehrerer Schiffskommanditgesellschaften, die wiederum in Seeschiffe investieren. "Aufgrund des erfolgreichen Platzierungsverlaufes sind wir nun in der komfortablen Lage, einige weitere Schiffe für unser bereits bestehende Schiffs-Flotte zukaufen zu können", so Dr. Karsten Liebing, Geschäftsführer der HAMMONIA Reederei GmbH & Co. KG und ebenfalls Vorstand der HCI HAMMONIA SHIPPING AG. Zu den Aktionären gehören unter anderem die Versicherungsgruppen Deutscher Ring und Debeka, das Ärzteversorgungswerk Westfalen-Lippe, die Sparkasse Singen Radolfzell und die Sparkasse Hildesheim. "Mit einigen weiteren Investoren laufen die Gespräche noch. Für diese in Kürze anstehenden Abschlüsse wurde ein Reservevolumen berücksichtigt", so Liebing weiter.
 
Die HCI HAMMONIA SHIPPING AG wird ab heute unter der ISIN DE000A0MPF55 im Geregelten Markt der Börse Hamburg gehandelt. Zur Handelseröffnung notierte die Aktien mit einem Preis von 1.100 Euro.
 
BÖAG Börsen AG
Die 1999 gegründete Börsen AG ist die Trägergesellschaft der Börsen von Hamburg und Hannover. An den beiden Handelsplätzen sind mehr als 7.600 Wertpapiere gelistet, darunter Aktien, Anleihen, Zertifikate und Genussscheine. Zudem lassen sich über die speziellen Handelsplattformen der Börsen AG offene sowie geschlossene Fonds handeln. Zu den Handelsteilnehmern der Unternehmensgruppe zählen mehr als 150 Kreditinstitute und Wertpapiermakler, darunter auch ausländische Institute. Die Börsen AG erteilt keine Anlageempfehlungen und veröffentlicht ausschließlich produktbezogene oder allgemeine Informationen. Historische Wertentwicklungen sind keine geeignete Indikation für künftige Renditen.
 
Presseanfragen
Ingo Pfeil
HCI Capital AG
Leiter Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +49 40 88 88 1 236
 
Kay Homann
BÖAG Börsen AG
Börse Hamburg
Tel. +49 40 361302-31
vom 27.11.2007
© HCI HAMMONIA SHIPPING AG